„Digitalisierungsgesetz“ fordert intelligente Messsysteme

Der am 4. November 2015 beschlossene Regierungsentwurf für das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende verpflichtet Letztverbraucher von Strom, sämtliche Abnahmestellen mit einem Stromverbrauch von mehr als 6.000 kWh jährlich mit intelligenten Messsystemen auszurüsten. Mit Hilfe der Smart Meter will die Bundesregierung das Stromnetz der Zukunft vorbereiten, das Erzeugung und Nachfrage aufeinander abstimmt. Außerdem gilt es, Verbräuche transparent zu machen und Einsparpotenziale aufzudecken. Das Gesetzgebungsverfahren soll im Mai 2016 abgeschlossen werden und die Markteinführung der Smart Meter startet im Jahr 2017.

„Digitalisierungsgesetz“ fordert intelligente Messsysteme
Bidlquelle: shutterstock

Strom-Letztverbraucher müssen bald Smart Meter installierenVerbindliche technische Richtlinien

Die intelligenten Messsysteme bestehen aus einem digitalen Stromzähler und einer Kommunikationseinheit. Letztere muss zukünftig technische Mindestanforderungen hinsichtlich Datenschutz, Datensicherheit und Interoperabilität erfüllen. Sowohl die Geräte als auch ihre Betreiber benötigen dann eine Zertifizierung vom Bundesamt für Sicherheit der Informationstechnik (BSI).

Der „Smart-Meter-Rollout“, d.h. die flächendeckende Einführung der intelligenten Messeinrichtungen, ist Aufgabe der Messstellenbetreiber, also in der Regel der jeweiligen Verteilnetzbetreiber. Diese dürfen ihren Kunden die Kosten für Installation und Betrieb bis zu bestimmten Obergrenzen in Rechnung stellen.

Jetzt umrüsten, Kosten vermeiden, zusätzlich profitieren

Ihr kompetenter Partner bei der Erfüllung des Digitalisierungsgesetzes kann EHA sein. Als Energiedienstleister bieten wir die Messdienstleistung mit Smart Metern für alle Unternehmensstandorte nach einheitlichen Prozessstandards und mit modernster Technik. Für Sie ist das stressfrei, denn wir erledigen den Umbau - einfach und kostenlos. Anschließend werden die Verbrauchsdaten automatisiert in unsere IT-Systeme übertragen, täglich analysiert und Ihnen jederzeit zur Verfügung gestellt – individuell aufbereitet nach Ihren Anforderungen. Diesen Service bieten wir auf Wunsch auch zusammen mit unserer Energielieferung und unserem Energiecontrolling.

Smart Meter Systeme von EHA genießen Bestandsschutz

Sie sind bereits EHA Kunde für Messdienstleistungen? Keine Sorge. Die von EHA installierten intelligenten Messsysteme haben allesamt Bestandsschutz und dürfen weiter betrieben werden. Und Abnahmestellen, die bis zum 31.12.2016 mit einem EHA Smart Meter ausgerüstet werden, können für weitere 8 Jahre genutzt werden.

Artikel bewerten

0

Artikel herunterladen

PDF

EHA Newsletter

Bleiben Sie bei Energiethemen immer auf dem neusten Stand und abonnieren Sie den EHA-Newsletter.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Profilbild zu: EHA Redaktionsteam

Über die Autoren

Das EHA Redaktionsteam besteht aus EHA Mitarbeitern und Fachkollegen unterstützt durch unsere Presse- und unsere Social Media Agentur. Wir kümmern uns darum, dass interessante und aktuelle Artikel sowie Beiträge für Sie zur Verfügung stehen. Außerdem sorgen wir dafür, dass hinterlassene Kommentare und alle ihre Fragen beantwortet werden. Sie haben auch die Möglichkeit, sich bei Fragen oder Anmerkungen direkt an die Redaktion zu wenden. Schreiben Sie hierfür bitte an: redaktion@eha.net

EHA Logo

Über EHA

Die EHA Energie-Handels-Gesellschaft ist der Energiedienstleister für Unternehmen mit vielen Standorten. Als verlässlicher Partner in allen Energiethemen bieten wir ein breites Spektrum an Services und Mehrwerten, die immer genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Pflichtangaben: Bitte füllen Sie alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.