EHA Fahrrad Aktion „Radeln fürs Klima“ geht in die nächste Runde

Bereits seit dem Jahr 2008 gibt es die EHA Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“. Damals durch einen Impuls der AOK Gesundheitskasse gestartet, fordert die EHA nun alljährlich auf eigene Faust alle Mitarbeiter mit der „Radeln fürs Klima“ Aktion auf, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen.

EHA Fahrrad Aktion „Radeln fürs Klima“ geht in die nächste Runde
Bildquelle: EHA

Auch dieses Jahr heißt es trotz Corona seit Juni wieder ready-steady-go und „raus aus dem Auto, rauf aufs Rad!“ oder auch „raus aus dem Home-Office und rauf aufs Rad!“

Mini-App für mit dem Rad zurückgelegte Kilometer

Um den Wettbewerb unter den EHA Mitarbeitern ein wenig anzukurbeln, gibt es die EHA „Radeln fürs Klima“ Mini-App. Alle Mitarbeiter können sich hier registrieren und die zurückgelegten Kilometer eintragen. Auch Teilstrecken können hier eingetragen werden. Spielerisch lässt sich so einsehen, wer besonders sportlich unterwegs ist und die meisten Kilometer mit dem Fahrrad zurücklegt. Außerdem gibt es einen Gesamtüberblick über alle CO2-Einsparungen der EHA auf Grundlage der „Radeln fürs Klima“ Aktion.

Titel
Titel
Titel
Titel
Titel
Titel

EHA „Radeln fürs Klima“ Aktion 2020

Im Vergleich zum letzten Jahr gibt es im Jahr 2020 folgende Neuerungen bei der EHA „Radeln fürs Klima“-Aktion:

  • Private Touren:Ohne Weg zur Arbeit kann man trotzdem auf dem Fahrrad fit bleiben. Daher haben EHA Mitarbeiter nun die Möglichkeit, Touren in Mittagspausen im Homeoffice oder nach Feierabend einzutragen. Für den Gewinn sind 5 eingetragene Touren notwendig, unabhängig ob als „private“ oder „berufliche“ Tour.
  • E-Bike ready:Im Tool ist es nun auch möglich ein E-Bike zu hinterlegen. Inkl. korrekter CO₂-Emissionen.
  • Rangliste: Um die Motivation zu steigern, gibt es in diesem Jahr eine Rangliste der sportlichsten EHA-Mitarbeiter.
  • Ganzjährige Erfassung: Während die EHA- „Mit dem Rad zur Arbeit“- Aktion zuletzt insbesondere auf die Sommermonate begrenzt war, ist das „Radeln fürs Klima“-Tool nun ganzjährig nutzbar.

Fahrrad ist gut fürs Klima und die Gesundheit

Durch die zusätzliche Bewegung bei der Fahrt zur Arbeit verringert sich das Krankheitsrisiko. Schon in kürzester Zeit verbessert sich durch die regelmäßige Fahrt die Ausdauer. Gleichzeitig hilft die Radfahrt beim Stressbau. Mit dem Fahrrad zu Arbeit zu fahren ist dabei nicht nur gut für die Gesundheit - auch das Klima profitiert. Insbesondere dann, wenn anstelle des Fahrrads ansonsten auf ein Auto zurückgegriffen wird!

909 kg CO2 durch Fahrradfahrten eingespart

Die Ausbeute der letzten Jahre kann sich sehen lassen. Selbst die wärmsten Tage im Sommer 2018 konnten die EHA Mitarbeiter nicht davon abbringen mit dem Rad zur Arbeit zu kommen. So wurden 10.481km mit dem Fahrrad zurückgelegt und ein CO2 Äquivalent von 909 kg eingespart. Dies entspricht in etwa der Menge an CO2, die mit einem Diesel PKW auf einer Hin- und Rückfahrt von Deutschland nach Moskau entsteht. Im Jahr 2019 kamen 10.600 km durch die 22 EHA-Kollegen zusammen. Dadurch konnte ein CO2-Äquivalent von 530kg CO2 eingespart werden. Dies entspricht in etwa den Emissionen eines Fluges von Hamburg nach Barcelona und wieder zurück.

Betriebliches Mobilitätsmanagement

Durch die Aktion „Radeln fürs Klima“ stärkt die EHA das betriebliche Mobilitätsmanagement. Da in den Vorjahren ab und zu Fahrräder am Firmensitz entwendet wurden, wurde zusätzlich ein EHA Fahrradkeller eingerichtet. Mitarbeiter können hier ihr Rad sicher abstellen. Natürlich ist der Fahrradkeller auch außerhalb des Aktions-Zeitraums zugänglich.

Der EHA Unternehmensverantwortung liegt es mit Aktionen wie dieser daran, ein Bewusstsein für klimafreundliches Verhalten im Alltag zu schaffen. Schon kleine Maßnahmen haben einen Einfluss auf das große Ganze: Jeder Tag an welchem das Auto stehen gelassen und im besten Fall das Fahrrad genommen wird, hat einen positiven Effekt für Mensch und Umwelt. Zum betrieblichen Mobilitätsmanagement der EHA gehört auch ein Elektroauto. Jedem EHA Mitarbeiter steht der e-Golf zur Erledigung von Dienstfahrten und Co. innerhalb Hamburgs jederzeit zur Verfügung.

Leute, da geht noch was!

Neben den positiven Effekten der Fahrradfahrt für das Klima und die Gesundheit winken den Gewinnern übrigens viele Gewinne wie zum Beispiel das carryygum – ein flexibel einsetzbarer, kleiner Gepäckträger. Aktuell haben sich 16 Mitarbeiter in der „Radeln fürs Klima“- App für die Fahrrad Aktion registriert. Leute, da geht noch was!

Artikel bewerten

9

Artikel herunterladen

PDF

EHA Newsletter

Bleiben Sie bei Energiethemen immer auf dem neusten Stand und abonnieren Sie den EHA-Newsletter.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Profilbild zu: EHA Redaktionsteam

Über die Autoren

Das EHA Redaktionsteam besteht aus EHA Mitarbeitern und Fachkollegen unterstützt durch unsere Presse- und unsere Social Media Agentur. Wir kümmern uns darum, dass interessante und aktuelle Artikel sowie Beiträge für Sie zur Verfügung stehen. Außerdem sorgen wir dafür, dass hinterlassene Kommentare und alle ihre Fragen beantwortet werden. Sie haben auch die Möglichkeit, sich bei Fragen oder Anmerkungen direkt an die Redaktion zu wenden. Schreiben Sie hierfür bitte an: redaktion@eha.net

EHA Logo

Über EHA

Die EHA Energie-Handels-Gesellschaft ist der Energiedienstleister für Unternehmen mit vielen Standorten. Als verlässlicher Partner in allen Energiethemen bieten wir ein breites Spektrum an Services und Mehrwerten, die immer genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Pflichtangaben: Bitte füllen Sie alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.