Energiedaten weitergedacht

Spätestens seit der Verabschiedung des Messstellenbetriebsgesetzes (kurz MsbG), dem Herzstück des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende, im Herbst 2016, sind digitale Stromzähler auf dem Vormarsch. Mit ihnen ergibt sich eine ganz neue Datengrundlage und Datenverfügbarkeit, die mit einer Vielzahl an Vorteilen und neuen Möglichkeiten einhergeht.

Energiedaten weitergedacht
Bildquelle: iStock

Nicht nur für das Controlling und Management von Nutzen

Neben dem offensichtlichen Nutzen für ein fundiertes Energiecontrolling und -management, bieten digitale Stromzähler und die daraus resultierenden Daten weitere Potentiale für Abteilungen wie der Unternehmenskommunikation oder dem Marketing.

Die folgenden drei Beispiele sollen Anregung und Inspiration liefern, wie Energiedaten weitergedacht und in Bereiche überführt werden können, die auf den ersten Blick vielleicht nicht direkt mit dem Thema assoziiert werden.

1. Energiedaten zur Mitarbeitersensibilisierung

Studien über die Beeinflussung von umwelt- oder energiebewussten Verhalten zeigen oft Verblüffendes: Selbst geringfügige Maßnahmen wie ein Aufkleber auf Papierhandtuchhaltern mit einer Aufschrift wie „Remember … these come from trees“ führten zu einer Reduktion des Handtuchverbrauchs um bis zu 15%. Ein kleiner Hinweis mit großer Wirkung! Bei der EHA wird einmal im Jahr der gesamten Belegschaft die interne Klimabilanz präsentiert. Gleichzeitig werden weitere Sparmaßnahmen und dessen Umsetzung abgeleitet - mit Erfolg: die internen Verbräuche sind in den letzten Jahren stetig zurückgegangen.

Die Kollegen sind viel aufmerksamer gegenüber offenen Fenstern und der Beleuchtung geworden. Unsere Toilettenräume haben wir mit Bewegungsmeldern ausgestattet und auch bei Dienstreisen wird, wenn möglich, immer die Bahn genommen. Wir haben die HVV Proficard eingeführt, Mitarbeiter erhalten Vergünstigungen bei der Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs und sind daher angehalten, nicht mit dem Auto zur Arbeit zu kommen. Insgesamt sind wir auf einem guten Weg!

Britta Luger aus dem EHA Team Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Spielerischer Wettkampf

Wie wäre es da erst, wenn die Energiedaten stets für alle Mitarbeiter einsehbar und die Auswirkungen des eigenen Verhaltens visuell abgebildet würden? Geeignet hierfür sind zum Beispiel der Strom- und Wärmeverbrauch in den Mitarbeiter-Aufenthaltsräumen oder auch ein direkter Vergleich und spielerischer Wettkampf der Verbrauchszahlen verschiedener Abteilungen und/oder Niederlassungen.

2. Energiedaten als Teil der Customer Experience

Apropos Wettkampf: in einem Fitnessstudio in Berlin erhöhen die Sporttreibenden nicht bloß ihre eigene Fitness auf dem Laufband, sondern verbessern auch die Energiebilanz des gesamten Gebäudes. Tatsächlich wird hier durch die Nutzung der Sportgeräte Strom erzeugt.

Energiedaten live einsehbar

Die Energiedaten über Verbrauch und Ertrag sind live für alle Trainierenden sichtbar. Diese Extraportion an Motivation könnte auch Ihren Kunden zu Gute kommen. Schon eine tagesaktuelle Anzeige von eingesparter Energie, wenn anstelle des Aufzugs die Treppe genommen wird, kann den Einkauf oder Aufenthalt besonders machen und eine positive Wahrnehmung stärken.

3. Energiedaten in der Außenkommunikation

Gleiches gilt für die externe Unternehmenskommunikation, die ebenfalls von einem umfassenden Energiedatenmanagement profitieren kann. Energieausweise, die in allen öffentlichen Liegenschaften verpflichtend an zentraler Stelle angebracht werden müssen und somit offensichtliche Auskunft über die Energiedaten des jeweiligen Gebäudes geben, dienen als Beispiel. Ähnlich wie im Berliner Fitnessstudio können auch hier Live-verfügbare Daten einfließen- digitale Stromzähler es möglich!

Daten für Berichte auf Knopfdruck

Bereits seit dem Bilanzjahr 2017 unterliegen Kapitalgesellschaften sowie Banken und Versicherungen ab einer bestimmen Größe der CSR-Berichtspflicht. Dabei spielt Schnelligkeit in der Datenerhebung eine große Rolle, zumal die abgestimmten Berichte bis zum 30.04. eines Folgejahres veröffentlicht werden müssen. Dank digitaler Zähler sind die energierelevanten Zahlen per 1.1. auf Knopfdruck verfügbar. Ein echter Mehrwert.

Artikel bewerten

0

Artikel herunterladen

PDF

EHA Newsletter

Bleiben Sie bei Energiethemen immer auf dem neusten Stand und abonnieren Sie den EHA-Newsletter.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Profilbild zu: EHA Redaktionsteam

Über die Autoren

Das EHA Redaktionsteam besteht aus EHA Mitarbeitern und Fachkollegen unterstützt durch unsere Presse- und unsere Social Media Agentur. Wir kümmern uns darum, dass interessante und aktuelle Artikel sowie Beiträge für Sie zur Verfügung stehen. Außerdem sorgen wir dafür, dass hinterlassene Kommentare und alle ihre Fragen beantwortet werden. Sie haben auch die Möglichkeit, sich bei Fragen oder Anmerkungen direkt an die Redaktion zu wenden. Schreiben Sie hierfür bitte an: redaktion@eha.net

EHA Logo

Über EHA

Die EHA Energie-Handels-Gesellschaft ist der Energiedienstleister für Unternehmen mit vielen Standorten. Als verlässlicher Partner in allen Energiethemen bieten wir ein breites Spektrum an Services und Mehrwerten, die immer genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Pflichtangaben: Bitte füllen Sie alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.