Kooperation von EHA und JobRad – umweltfreundlich mit dem Fahrrad zur Arbeit

Durch unsere alljährliche Aktion „Gesund und umweltfreundlich zur Arbeit“ fordern wir unsere Mitarbeiter/innen auf, mit dem Fahrrad zur Arbeit zu kommen und so Umwelt und Gesundheit etwas Gutes zu tun. Um die Initiative zusätzlich zu fördern, haben Mitarbeiter/innen nun die Möglichkeit über JobRad, ein Dienstrad zu leasen.

EHA und JobRad

Die Gründer von JobRad haben sich 2008 das Ziel gesetzt, das Dienstfahrrad als gleichwertige Alternative zum Dienstwagen in Deutschland zu etablieren. Denn so können viele Arbeitnehmer ihren Arbeitsweg nicht nur schneller, sondern entspannter bestreiten und motivierter im Büro ankommen.

Steuerliche Voraussetzungen und staatliche Förderung von JobRad

2012 wurde die Geschäftsidee der beiden JobRad-Gründer durch eine Steuerreform weiter ins Rollen gebracht: Diensträder und Dienstwagen wurden seitdem steuerlich gleichbehandelt, was die steuerlichen Voraussetzungen für eine umfangreiche Nutzung von Fahrrädern im betrieblichen Einsatz mit sich brachte.

2018 feiert JobRad 10-jähriges Bestehen, bevor die Politik im Jahr 2019 eine weitere Änderung Richtung Grün durchsetzt: Das Dienstrad wird steuerfrei und die 0,5 %-Regel für das JobRad per Gehaltsumwandlung macht dank der staatlichen Förderung das umweltfreundliche Dienstrad für Arbeitnehmer noch attraktiver.

Das bietet JobRad – Fahrrad leasen und staatlich fördern lassen

Egal, ob Stadtrad, Rennrad, MTB, Pedelec, Liege- oder Lastenrad – grundsätzlich können Räder jeder Marke und jedes Modells ein JobRad sein. So kann jeder Arbeitnehmer seine individuellen Vorstellungen verwirklichen. Mehr als 5.000 Fachhandelspartner beraten persönlich zum neuen JobRad. Und natürlich darf das JobRad nicht nur für den Dienstweg benutzt werden, sondern auch im Alltag und in der Freizeit zum Einsatz kommen. Jedes JobRad ist automatisch via Vollkaskoversicherung abgesichert. Wie viel günstiger ein über JobRad geleastes Fahrrad im Gegensatz zum einem Direktkauf ist, kann hier berechnet werden.

JobRad bei der EHA – Erfahrungsberichte

Produktmanager Marcus Broehan ist über JobRad an sein Traum-Pedelec gekommen. In der Entscheidung für JobRad haben die Finanzierungs- und Versicherungsbedingungen eine wichtige Rolle für ihn gespielt.

Ich finde es vorteilhaft, dass der Invest durch die Ratenzahlung aufgeteilt wird und man das Fahrrad nach Ablauf der Leasing-Phase zu einem recht günstigen Preis übernehmen kann.

Marcus Broehan, Produktmanager

Marcus schätzt, dass er durch JobRad ca. 17% bis 20% im Gegensatz zum Direktkauf gespart hat. Der Zusatz-Aufwand, der zur Beantragung eines Fahrrads durch JobRad nötig ist, halte sich hingegen in Grenzen.

Auch Britta Petersen, unsere Informationssicherheitsbeauftragte und Datenschutzkoordinatorin, hat sich letztlich für JobRad entschieden. Das E-Bike, das sie sich gewünscht hatte, wurde durch das Leasing-Modell auch finanziell attraktiv. Da ihr Arbeitsweg jedoch 45 km beträgt, war es ihr wichtig, das ProfiTicket behalten zu können. Genau wie Marcus sieht sie den größten Vorteil bei JobRad in der Möglichkeit, monatliche Leasingbeiträge statt einer Gesamtsumme zu zahlen. Aber auch die Möglichkeit, sich nach drei Jahren für ein neues, mit eventuell besserer Technik ausgestattetes E-Bike entscheiden zu können, finde sie vorteilhaft.

Ein großer Vorteil war, dass mein Händler das E-Bike meiner Wahl schon vorrätig hatte, sodass ich den gesamten Beschaffungsprozess in nur zwei Wochen abwickeln konnte.

Britta Petersen, Informationssicherheit und Datenschutz

Neben dem Leasing des E-Bikes hat sie über JobRad noch einen optionalen Wartungsvertrag für jährliche Inspektionen abgeschlossen.

So kommen EHA-Mitarbeiter zu ihrem JobRad

Die Beschaffung eines Fahrrads über JobRad bedarf zwar einiger Schritte, hält sich jedoch hinsichtlich des Zeitaufwands in Grenzen. Befolgen Sie einfach folgende Anleitung:

  1. Beim JobRad-Portal registrieren
  2. Über JobRad einen JobRad-Händler suchen
  3. Rad auswählen
  4. Händler bitten, ein Angebot an JobRad zu stellen
  5. Angebot im JobRad-Portal prüfen
  6. Angebot annehmen: a) Bestätigung im JobRad-Portal b) Info an Personalabteilung
  7. JobRad schick einen Überlassungsvertrag -> diesen unterschreiben
  8. Freigabe des Vertrags durch den Arbeitgeber
  9. Händler bestellt das Fahrrad
  10. Händler meldet, dass das Rad abholbereit ist -> du erhältst von JobRad den Leasing-Vertrag zur Unterschrift. Achtung: Unterschrift erst nach gründlichem Check des Fahrrades abgeben, da Rückabwicklungen schwierig sind.

Artikel bewerten

3

Artikel herunterladen

PDF

EHA Newsletter

Bleiben Sie bei Energiethemen immer auf dem neusten Stand und abonnieren Sie den EHA-Newsletter.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.

Profilbild zu: EHA Redaktionsteam

Über die Autoren

Das EHA Redaktionsteam besteht aus EHA Mitarbeitern und Fachkollegen unterstützt durch unsere Presse- und unsere Social Media Agentur. Wir kümmern uns darum, dass interessante und aktuelle Artikel sowie Beiträge für Sie zur Verfügung stehen. Außerdem sorgen wir dafür, dass hinterlassene Kommentare und alle ihre Fragen beantwortet werden. Sie haben auch die Möglichkeit, sich bei Fragen oder Anmerkungen direkt an die Redaktion zu wenden. Schreiben Sie hierfür bitte an: redaktion@eha.net

EHA Logo

Über EHA

Die EHA Energie-Handels-Gesellschaft ist der Energiedienstleister für Unternehmen mit vielen Standorten. Als verlässlicher Partner in allen Energiethemen bieten wir ein breites Spektrum an Services und Mehrwerten, die immer genau auf die Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind.

Fügen Sie als erster einen Kommentar hinzu

* Pflichtangaben: Bitte füllen Sie alle mit einem Sternchen gekennzeichneten Felder aus.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Rahmen unserer Datenschutzerklärung.